Artikel

Einer der Vorträge über Jesus, den Glauben und das Wort (Gottes), die mich am meisten begeistert haben, stammt vom Journalisten Fritz Pleitgen: Von der flüchtigen Kraft des Wortes. Warum wir über Jesus nichts Sicheres wissen können, warum der Zweifel zum Glauben gehört und wie das Wort befreiende Wirkung entfaltet – hier ist es, für mich, meisterhaft dargelegt. Leider ist der Vortrag bereits 1999 erschienen. Das bedeutet, dass er im Deutschen-Pfarrerblatt-Archiv als Fließtext veröffentlicht und damit schwer zu lesen ist. Aber die Mühe lohnt.

Wenn es um Naturwissenschaft und Glaube geht, ist man mit den Jesuiten oft gut beraten. Prof. Dr. Matthias Beck ist sehr stark von ihrer Spiritualität geprägt und hat einen Vortrag über Medizin und Spiritualität gehalten, der mich sehr angeregt hat. Eine aktualisierte Fassung dieses Vortrags gibt es als Podcast.

Stefan Bauberger ist Jesuit, und er hat ein sehr anregendes Gespräch mit dem Dichter Raoul Schott über das Thema Religion und Poesie geführt, das von der FAZ veröffentlicht wurde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s