Lichtblick der Woche

Angst klopfte an.
Vertrauen öffnete.
Keiner war draußen.

Diese chinesische Weisheit fanden wir bei Catharina Junk, „Auf Null“.
Es gibt nicht viele Bücher über Krebs & Co., die man in unserer Situation lesen kann, sagt Ute. Dieses gehört aber dazu. Und die Wahrheit dieser Weisheit haben wir erfahren und wollen es weiter tun.

Lichtblick der Woche

Und wieder einmal die Herrnhuter Losungen, diesmal vom letzten Mittwoch:

Du wirst ferne sein von Bedrückung, denn du brauchst dich nicht zu fürchten, und von Schrecken, denn er soll dir nicht nahen.
Jesaja 54,14

Jesus spricht: Frieden lasse ich euch, meinen Frieden gebe ich euch. Nicht gebe ich euch, wie die Welt gibt. Euer Herz erschrecke nicht und fürchte sich nicht.
Johannes 14,27

Wie können die das so einfach sagen? Sie können es sagen, und wir möchten es glauben.

 

Lichtblick der Woche

In einem Interview mit dem Hamburger Abendblatt erzählte der Moderator Hubertus Meyer-Burckhardt:

Meine Mutter hat den Philosophen Karl Popper zitiert: „Es gibt zum Optimismus keine vernünftige Alternative.“ Und sie hat mir immer gesagt; „Junge, Glücklichsein ist eine Entscheidung.“

Und auch wenn manche Entscheidungen schwerer fallen als andere – so ganz Unrecht hat seine Mutter nicht.

 

Lichtblick der Woche

Das letzte Wort über diese Welt
haben nicht Menschen oder Mächte.
Gott wird es sprechen.
Darauf können wir vertrauen.
Diese Hoffnung ist Motor und Impuls,
mit dem langen Atem der Zuversicht
an der Arbeit zu bleiben.

Mit diesem Wort von Peter Hahne haben uns Horst und Margitta B. viel Mut zugesprochen.