Wieder kein Lichtblick – aus aktuellem Anlass

Liebe Familie, liebe Freundinnen und Freunde,

es sind keine guten Nachrichten, die wir hier schreiben können.

Vorgestern traf sich das Tumorboard. Die Ärztinnen und Ärzte stimmten darin überein, dass sie keine sinnvolle Therapie mehr vorschlagen konnten. In jedem Fall würden die Nachteile überwiegen.

Das heißt: Die Pfeile im Köcher sind aufgebraucht. Es wird noch bestrahlt, um die Metastasen an der Wirbelsäule möglichst lange möglichst klein zu halten und eine neue Symptomatik zu vermeiden. Aber dem Krebs selbst kommt man offensichtlich mit keiner weiteren Therapie bei. Das klingt hart; allerdings hätten wir bei Eriks momentanem Zustand ohnehin keiner weiteren Chemo zugestimmt. So ist das Ziel, die Symptome zu lindern. Gegen die Atemnot gibt es Sauerstoff und Morphine, deren Dosen zur Zeit ständig erhöht werden müssen. Auf der Palliativstation des UKE ist er gut aufgehoben; wir hoffen, dass er Mitte der nächsten Woche entlassen werden kann. Zumindest ist alles vorbereitet, damit es zuhause hoffentlich gut funktionieren wird.

Wie es mit weiteren Blogposts aussieht, wird sich zeigen. Ein paar Entwürfe  gibt es noch, die aber noch ausgearbeitet werden müssen. Im Moment ist anderes dran. Wir bitten euch weiterhin um eure Begleitung und um eure Gebete.

13 Gedanken zu “Wieder kein Lichtblick – aus aktuellem Anlass

  1. Annette Hartwigk-Lüdemann schreibt:

    Vielen Dank für deine Nachricht. Mir fehlt etwas,
    wenn ich nichts von euch höre! Ich bin oft in Gedanken bei euch und schicke euch von Herzen meine besten Wünsche.

    Liken

    • Bernhard Siegel schreibt:

      Liebe Ute, Lieber Erik,
      das ist sehr traurig und sind sehr ergriffen. Trotz dieser trüben Nachricht beten wir weiter für Euch.
      Wir denken an Euch und umarmen Euch.
      Liebe Grüße
      Berni und Petra

      Liken

  2. Ingelor Schmidt schreibt:

    Liebe, liebe Ute, danke, dass du uns auch jetzt teilnehmen lässt. Wir bitten für Dich und Erik um Kraft und Zuversicht.
    Sei innig umarmt. Ingelor und Wolfgang

    Liken

  3. Dagmar Fritzsche-Wagner schreibt:

    Ich denke jeden Tag an euch! Wenn ihr Hilfe braucht, für was auch immer, sag’mir bitte Bescheid! Ganz liebe Grüße von Dagmar

    Outlook für Android herunterladen

    ________________________________

    Liken

  4. Waltraud Habicht schreibt:

    Liebe Ute, Erik und Kinder,

    Es tut mir sehr leid, dass Ihr solche schlechten Nachrichten hinnehmen müsst und sie dann auch noch für uns aufschreiben. Danke dafür. Meine Gedanken und Gebete gehen nun noch intensiver zu Euch. Ich hoffe, in der nächsten Woche klappt alles so, wie Ihr es geplant habt und Ihr findet gemeinsam zuhause all das, was im Krankenhaus nicht geht.

    Alles Gute!

    Waltraud

    Liken

  5. Ove Sachse schreibt:

    Liebste Ute,

    Ihr werdet so schwer geprüft, man möchte Euch beistehen. Sag Erik von mir ganz liebe Grüße und Dir wünsche ich eine durchschlafene Nacht und Sonne für den nächsten Tag.

    Ganz dicht bei Dir und Euch

    Liken

  6. Regina Sylvester schreibt:

    Liebe Ute, lieber Erik,
    von ganzem Herzen wünsche ich euch und euren Kindern Kraft und Liebe für diese schwere Zeit. Ich denke oft an euch und bete für euch. Bleibt behütet.
    Mein Hilfsangebot gilt weiterhin. Eure Regina

    Liken

  7. Maren Trautmann schreibt:

    Denke oft an euch. Auch im Gebet. Viel mehr kann ich gar nicht sagen. Zu diesem Krebs fallen mir nur nicht veröffentlichentbare Worte ein. Und die ändern auch nichts. Fühlt euch umarmt, wenn ihr mögt. Der Krebs mag gegen euch sein, wir sind alle in Gedanken bei euch. Liebe Grüße. Maren

    Liken

  8. Brigitte Jimenez-Guder schreibt:

    Wir sind im Gedanken sooo oft bei Euch und bewundern Euch in Eurem Umgang mit allem was Ihr zu bewältigen habt. Und danken Euch für die vielen Gedanken. Und hoffen mit Euch, dass ein wunderbares Wunder geschieht. Wir sind bei Euch!!! Brigitte und Detlef

    Liken

  9. JH schreibt:

    Liebe Ute, hab Deine Zeilen gerade gelesen. Auch wir sind in Gedanken bei Euch und drücken Euch. Wir wünschten, dass Ihr das nicht durchmachen müsstet, was Ihr gerade erlebt. Aber wir bleiben in Eurem Netz und versuchen, Euch ebenfalls Halt zu geben. Danke, dass Ihr uns an dieser schwierigen Zeit teilnehmen lassen mögt.

    Liken

  10. Ute Klingwort-Finster schreibt:

    Liebe Ute, lieber Erik!
    Auch wir sind sehr oft in Gedanken bei euch und jetzt besonders. Ich kann kaum ermessen, was ihr gerade durchmacht, erlebt, fühlt. Hofft!
    Seid fest umarmt!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.