Aus aktuellem Anlass

Heute haben wir uns entschieden, die Chemo für eine Woche auszusetzen. Die körperliche Schwäche, die mich seit einer knappen Woche plagt, ist eklatant und wird nicht weniger. Dieser Zustand belastet uns, mich eher körperlich, Ute eher mental. Diese Chemo ist zweifellos noch härter als die vor einem Jahr. Sollte keine Besserung eintreten, wird die Predigt am kommenden Sonntag fraglich.

Aber bis dahin ist noch fast eine Woche, und wir sind zuversichtlich. Die nächsten Tage werden also der Regeneration, dem Aufbau der Kräfte und der Predigtvorbereitung gewidmet sein. Und wir danken Euch allen, die Ihr uns so wunderbar begleitet.

13 Gedanken zu “Aus aktuellem Anlass

  1. Ingelor Schmidt schreibt:

    …das ist ein guter Entschluss; Du wirst spüren, wann es weitergehen kann.
    Und auch wir sind bei Euch beiden lieben Menschen. Ingelor und Wolfgang

    Liken

  2. Ingrid Schneider-Liedtke schreibt:

    Wir denken an und beten für Dich und euch; die Gedankenstrahlen haben ganz viel Energie im Gepäck und sind auf der Gedankenautobahn von hier nach Hamburg gleich da! Seid gedrückt.

    Liken

  3. Jutta Seeland schreibt:

    Eine gute Entscheidung, finde ich!
    Für Sie *und* für Ute!
    Strecken Sie dem Raubtier mutig die Zunge entgegen und pausieren Sie! So bleiben Sie – wenigstens für diese Pause – Herr im eigenen (Körper)Haus!
    Ich halte alle Daumen und was sonst noch hilft!
    Liebe Grüße!

    Liken

  4. Maren Trautmann schreibt:

    Ich sende euch ganz liebe Grüße, hoffe mit euch auf Erleichterung und Kraft und nehme euch mit hinein in mein Gebet. Alles Liebe! Maren

    Liken

  5. Ove Sachse schreibt:

    Liebe Ute, lieber Erik,
    ehe ich irgendetwas Banales schreibe, nur das: ich denke sehr viel an Euch.
    Der Frühling weckt normaler Weise die Geister. Bei Euch muss man etwas nachhelfen. Wie wäre es, wenn ich mit Dir, liebe Ute, wieder in eine Gärtnerei fahre, um Blühendes für die Terrasse zu holen? Hättest Du dafür Sinn und Zeit? Melde Dich bitte, Ove

    Liken

  6. Ralf Liedtke schreibt:

    Ingrid hat schon geschrieben, was uns tief im Herzen liegt. Ich ergänze und schicke Dir und Ute alle guten Geister vom Deister. Und das sind ganz viele, die sich jetzt auf den Weg an Elbe und Alster bis nach Niendorf Markt gemacht haben! Sie werden Dich, Erik, zu Deiner anstehenden Predigt beflügeln und Du wirst sie halten.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.