Lichtblick der Woche

Wir ziehen in dieser Woche um. Diesen oder jene fragten wir vorsichtig, ob sie mal helfen könnten. Lichtblicke waren:

„Morgen früh um 09.00h steh ich vor der Tür.“ (Heinz)
„Großartig, endlich kann ich mein Ikeadiplom erweitern :-)).“ (Sabine)
„Ich fahre sowieso zu IKEA. Kann ich was mitbringen?“ (IM)
„Genau das mache ich immer gerne.“ (Sönke)
„Wenn außer uns keiner kommt, nehmen wir noch unseren Sohn mit.“ (Maren)
„Können wir noch helfen?“ (gefühlt hundert andere Bekannte, Freundinnen und Freunde)

Beitragsbild: (c) Erik Thiesen

 

2 Gedanken zu “Lichtblick der Woche

  1. Friedhelm Berg schreibt:

    Auf dass der Umzug gut gelingen möge, hier einige „Gedanken für den Tag“:

    Be present in presence of your life.
    Sei anwesend in der Anwesenheit deines Lebens.

    Every moment has a gift for you.
    Jeder Augenblick hat ein Geschenk für dich.

    Don’t be bothered by the noise.
    Stay focused.
    Lass dich durch den Lärm nicht nerven.
    Bleibe konzentriert.

    Many changes but one life.
    Viele Veränderungen aber ein Leben.

    When you begin to live in the now, you have conquered the past.
    Wenn du anfängst im Jetzt zu leben hast du die Vergangenheit überwunden.

    Today’s show will never be repeated.
    Watch with keen interest.
    Die heutige Show wird niemals wiederholt werden.
    Beobachte sie mit großem Interesse.

    Every day is a blank sheet of paper. Write with care.
    Jeder Tag ist ein blankes Blatt Papier. Schreibe mit Sorgfalt.

    Gefällt mir

  2. Ralf Liedtke schreibt:

    Ist es ein wirklicher Lichtblick der Woche? Ich weiß die vielen Hilfsangebote sehr wohl zu deuten. Sie sind bemerkenswert und mit einigen der Namen verbinde ich viel mit auch gemeinsamen Erleben.Du, lieber Erik, hast diese verdient – ohne ein wenn und oder!

    Und trotzdem versuche ich zu begreifen, nein eher nachzufühlen, was dieser Umzug für Dich und Deine Familie wirklich bedeutet. Das kann nicht ohne Tränen gehen – zugelassen oder verschluckt! Da geht ein wohlvertrautes Stück „Heimat“ und Geborgenheit und mit dem Neuen müsst Ihr Euch behutsam anfreunden – so stelle ich mir jedenfalls das vor.

    Ein schwieriger Spakat und ohne jede „Gluckscheißerei“ – nehmt Euch die gebührliche Zeit!

    Und lieber Friedhelm, da auch ich immer an einem offenen Diskurs wirklich interessiert bin: Mir fehlt ganz persönlich ein „Greifen“ Deiner Person und es wird mir zu unpersönlich: Wofür stehst Dun eigentlich? Was treibt Dich emotional! Was ist Dein Erkenntnisinteresse?

    Ich fand Deine Beiträge zu Beginn bereichern und spannend. Dies auch ohne wenn und aber! Nur langsam ermüden mich Deine Zitate – gefühlt aus Deine nur wirklich für Dich wahrhaften „Bibel“ gesprochen. Aber wo bleibst Du selbst – mit Deinen Gedanken und Gefühlen. Das vermisse ich – darüber würde ich gern reden!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s